Warum Gilbert Tillmann sich nicht ganz über seinen zweiten Platz freuen konnte (Video)

Gilbert Tillmann und Claus-Dieter – ein Traumpaar wie es im Buche steht. Beim 89. Derby ritt er eine 0 Runde im „schwersten Parcours der Welt“. Im Stechen hatte das Traumpaar einen Fehler und sicherte sich so den zweiten Platz hinter Matthew Sampson. Kein Grund traurig zu sein, oder?

„Das mit Claus-Dieter und mir ist einfach schön“, so Gilbert Tillmann

Doch so ganz Happy sieht Gilbert Tillmann nur wenige Minuten nach seinem Ritt nicht aus. „Ich weiß morgen wird wieder das Telefon klingeln, und eventuell macht jemand ein Angebot was der Besitzer von Claus-Dieter nicht ausschlagen kann.

Tillmann hatte bereits im vergangenem Jahr Claus-Dieter zur Verfügung gestellt bekommen, danach wurde das Pferd aber wieder von der Tochter des Besitzers geritten, bis vor drei Monaten er wieder zu Tillmann kam. Tillmann ist sichtlich mit dem Tränen am kämpfen, als er erzählt warum er sich nicht so ganz freuen kann.

 

Freudentränen von Matthew Sampson beim Derby 2018 (mit Video)

Überraschungs Derby Sieger Matthew Sampson (28) konnte es kaum glauben, als er gleich zwei mal seine Gloria mit 0 Fehlern durch den „schwersten Parcours der Welt“ ritt. Im Stechen gegen Gilbert Tillmann und Sandra Auffahrt, holte er sich den Sieg, als einziger im Stechen mit 0 Fehlern. In der Siegerehrung musste sich Matthew mehrmals die Freudentränen aus dem Gesicht wischen.

Matthew Sampson überglücklich nach Derby Sieg

„Sie hätte nichts besser machen können, ich freue mich die Stute auch weiterhin reiten zu dürfen und bin einfach nur überglücklich“, so der Brite Sampson nach seinem Sieg.