So verwirren Versicherungen ihre Kunden! Aufgepasst bei der Uelzener Pferdehaftpflicht!

Jeder Pferdebesitzer muss sich mit dem Thema Pferdehaftpflicht auseinander setzen, da Versicherungen nervig sind, ist die Recherche meist kurz und knackig und man nimmt etwas das man selbst oder jemand aus dem Stall kennt. Gerade im Norden ist fast jeder bei der Uelzener, das kann ja dann nicht so schlecht sein, denkt man, bis man genau hinsieht bzw. man dann einen Schadensfall hat. Dies ist ein persönlicher Erfahrungsbericht.

Versteckte Selbstbeteiligungen bei der Uelzener und Schadensfälle, die nicht mit abgedeckt sind

Bei der Uelzener kann man zwischen drei Pferdehaftpflicht Produkten entscheiden: „basis“, „premium“ und „premium plus“, diese Unterscheiden sich vor allem in ihrer „Deckungssumme“, also die Summe, die maximal erstattet wird, wenn es zu einem Versicherungsfall kommt. Da ist schon mal „basis“ nicht zu empfehlen, weil bei einem Personenschaden sind 5 Millionen ja mal gar nichts, zudem ist mir später aufgefallen, dass „basis“ nicht das gleiche abdeckt wie „premium“, dabei dachte ich, die würden sich nur in der höhe der Selbstbeteiligung unterscheiden. Ich habe mich daher für „premium plus“ entschieden, da dies angeblich ohne Selbstbeteiligung ist, und es mir besonders wichtig ist, dass wenn ich mir einen Anhänger leihe von einer Freundin,  die Versicherung auch im Schadensfall zahlt. Da ich genau diesen Fall bereits bei der Rhion hatte und das dann nun plötzlich nicht mehr abgesichert war. (ähnlich wie beim basis Paket von der Uelzener)

„Nein, bei „Mietsachschäden“ (also bei einem geliehenen Anhänger) müssen Sie keine Kosten selber tragen“, so ein Mitarbeiter von der Uelzener, bei der Pferd & Jagd im Dezember 2017

Nun, wenn mir ein Mitarbeiter das zusichert, und ich nicht noch mal genau recherchiere, gehe ich ja davon aus, dass das so stimmt. Tut es aber leider nicht, denn im „basis“ Paket ist dieser Fall überhaupt nicht mit enthalten und wenn ich auf der Website der Versicherung angebe „ohne Selbstbeteiligung“ dann zahle ich dennoch die Selbstbeteiligung beim Anhänger – oder Boxenschaden. Beim Anhänger sind das satte 20% und mindestens 150 Euro. Dies war also schon mal eine Lüge, das „premium plus“ Paket kostet übrigens 180 Euro, wobei ich nicht zu sehr auf den Preis eingehen will, da ich lieber mehr zahle als im großen Schadensfall blöd dazustehen.

Freunde reiten lassen und Forderungsausfall bei der Uelzener

Ich bin tiefer ins Thema eingestiegen, dies war gar nicht so leicht, weil es online nicht wirklich eine ausführliche Beschreibung der Leistungen gibt, sondern eher Stichpunkte. Mir war es wichtig, dass auch mal meine Schwester reiten kann, im „premium plus“ Paket von der Uelzener sind „Gast und Fremdreiter“ mit versichert, mehr als diese Info konnte ich auch nicht finden, habe dann aber etwas dazu beim Thema Reitbeteiligung finden können.

Nicht als Reitbeteiligung genannt werden können Angehörige, die mit dem Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft leben.

Ok, was bedeutet das jetzt? Das meine Schwester keine Reitbeteiligung ist? Ja klar, aber ist sie nun nicht abgesichert weil wir zusammen wohnen? Hier merkte ich, es ist quasi unmöglich, sich online komplett zu informieren, aber den Mitarbeitern kann man ja offensichtlich auch nicht trauen, und bei der Telefonberatung war die Dame am Telefon lediglich im Zoo einem Pferd begegnet. Zudem hatte ich keine Lust einen Termin mit irgendeinen Makler zu machen, der Provisionen erhält und eben nicht unabhängig ist, ich hatte ja bereits mit einem Makler auch bei der Messe gesprochen. Ich wollte einfach online eine Versicherung abschließen, das ist einfach nur zeitgemäß meiner Meinung nach. Da es aber oIch weiß daher bis heute nicht, wie dieser Fall geregelt ist, da es online dazu nur schwammige Aussagen gibt oder sie nicht zu verstehen sind für Leute, die keine Ahnung von Versicherungen haben.

Der Forderungsausfall bei der Uelzener

Zuerst muss man mal wissen was ein Forderungsausfall ist, und diese Info hab ich erst bei den Haftpflicht Helden bekommen,  zumindest so, dass man es verstehen kann. Dort heißt es:

Ausschnitt von den Haftpflicht Helden zum Thema Forderungsausfall

Wenn du auf die Weide gehst, um dein Pferd aus der Herde zu holen und du dabei von einem fremden Pferd schwer verletzt wirst – beispielsweise mit langwierigen Folgen, dann kannst du nur hoffen, dass dieses Pferd einen guten Haftpflichtschutz hat. Das ist aber nicht selbstverständlich und dafür gibt es die Forderungsausfalldeckung. Das ist aktiver Rechtsschutz für dich, damit du deine Forderung durchsetzen kannst und gleichzeitig leistet dieser Baustein, wenn der Pferdehalter nicht zahlen kann. Es wird praktisch also so getan, als wenn der Pferdehalter deine Haftpflichtversicherung gehabt hätte. (Text: haftpflichthelden.de)

Also wenn jemand keine Haftpflichtversicherung für sein Pferd hat und auch nicht zahlen kann aus eigener Tasche, dann hat man einen Forderungsausfall. Es ist wohl noch etwas komplexer man muss da richtig vor Gericht dann gehen, aber zu tief will ich hier dazu nicht einsteigen. Es scheint mir aber ein wichtiger Punkt zu sein, der bei der Uelzener zwar abgedeckt ist, allerdings erst ab einer Forderungssumme von 2500 Euro, das heißt also, bis 2500 Euro ist es eben nicht abgedeckt. Diese ganzen „Mauscheleien“, das Lügen der Mitarbeiter und die wenig übersichtliche Leistungsübersicht bei einem verhältnismäßig teuren Versicherungsschutz, hat mich davon überzeugt, dass der Pferdehaftpflichtschutz von der Uelzener alles andere als fair ist!

Nicht Check24 und anderen Vergleichsplattformen vertrauen

Ich empfehle euch genau zu recherchieren, welche Versicherung zu euren Ansprüchen passt und nicht zu sehr auch Check24 (dort kaufen sich die Versicherungen einfach ein) oder Preise zu vertrauen. Vergleichsplattformen sind meist unseriös, da die Versicherungen dort einfach zahlen um gelistet zu werden. Also informiert euch gewissenhaft und achtet nicht zu sehr auf den Preis, sondern mehr auf die Leistungen als solches!

Ein Gedanke zu „So verwirren Versicherungen ihre Kunden! Aufgepasst bei der Uelzener Pferdehaftpflicht!

  1. Einen Makler fragen, der Ahnung hat, erleichtert die Sache ungemein. Ein Makler ist unabhängig und die Courtage ist Bestandteil des Beitrages. Und der Makler haftet für seine Beratung. Online selbst versichern mag zeitgemäß sein, ist meisstens aber nicht zielführend

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.