Newsticker

Diese Hausmittel helfen gegen Bremsen und Co

Sommer ist wirklich die schönste Zeit zum reiten, man kann endlich wieder draussen trainieren und ausreiten gehen, wenn da nur nicht diese nervigen Plagegeister wären, wo gegen fast jedes Mittel zu schwach ist. Zudem sind in viele Fliegensprays sehr aggressiv zur Pferdehaut. Wir haben Alternativen für Euch raus gesucht!

Bewährtes Hausmittel Obstessig

Ein besonders günstiges Hausmittel zur Fliegenabwehr bei Pferden, ist Obstessig. Allerdings sollte auch Obstessig nicht unverdünnt verwendet werden. Auf einen Teil Obstessig kommen zwei Teile Wasser.Den verdünnten Obstessig kann entweder in eine leere Sprühflasche gefüllt werden oder, falls Ihr Pferd das Sprühgeräusch beim Auftragen nicht mag, einfach in ein Gurkenglas füllen und einem Schwamm auftragen.

Stinkbombe mit Knoblauch

Auch über Futterzusätze lassen sich mit Hausmitteln Fliegen bei Pferden abwehren. Zum Beispiel wenn man Knoblauch zufüttert. Ja, das Pferd riecht dann auch wirklich nach Knoblauch, aber es ist wirksam und Gesund. Es sollten etwa 30-50g Knoblauchgranulat oder 1 frische Knoblauchzehe unter das Futter des Pferdes täglich gemischt werden. Das Zufüttern von Knoblauch sollte aber konsequent von Ende März bis September durchführen, um einen Erfolg zu erzielen.

Ätherische Öle (Vorsicht Doping)

Verschiedene ätherische Öle, die man auf das Pferd aufträgt, können lästige Insekten recht gut abwehren und auf Abstand halten. Diese Öle eignen sich dazu:

  • Lavandinöl
  • Lavendelöl
  • Citronellaöl
  • Nelkenöl
  • Eukalyptusöl
  • Teebaumöl

Diese Öle dürfen aber auf keinen Fall unverdünnt auftragen weren. Besorgt Euch auch Babyöl und gebt pro Liter Babyöl ungefähr 8-10 ml von dem ätherischen Öl dazu und verrührt es gut. Tragt nun das Öl-Gemisch auf. Für uns Menschen sind diese Gerüche meist sogar angenehm. Die meisten Insektenarten mögen ihn aber gar nicht und bleiben dadurch lieber fern. Die Wirkung verfliegt nach ca. 24 Stunden. Beim Auftragen unbedingt den Nasen-, Mund- und Augenbereich des Pferdes aussparen. Auch dies kann entwede rmit einer Sprühflasche oder einem Schwamm aufgetragen werden.

Bonus:

Der Zebra Look

Der Zebra-Look ist zwar kein Hausmittel, aber trotzdem richtig gut anzuwenden. Man malt dem Pferd einfach je nach Fellfarbe hell oder dunkle Streifen auf. Bei einem Hellen Pferd also dunkle Streifen und bei einem dunklen Pferd helle Streifen. Das sorgt dafür, dass die Insekten nicht landen können. Die Stifte dafür gibt es in fast jedem Reitladen oder Online zu bestellen.

 

 

Haftpflichthelden.de – Die coolste Versicherung für dich dein Pferd und deinen Hund

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: